Skip to main content

Crosstrainer kaufen worauf achten?

 

Zählt vermutlich zu den wichtigsten Fragen überhaupt, wenn es um die Anschaffung eines neuen Crosstrainers geht. Fakt ist: Ein Training auf einem Crosstrainer bereitet Ihnen nicht nur Freude. Sondern hilft Ihnen auch, um in Form zu kommen. Um jedoch langfristig den Spaß und die Motivation für das Training zu erhalten, gibt es einige Faktoren, die Sie beim Kauf eines Crosstrainers beachten sollten. Deshalb schenken Sie der Frage „Crosstrainer kaufen worauf achten“ die nötige Beachtung. Dadurch erweitern Sie Ihr Wissen und erleichtern somit Ihre Kaufentscheidung.

Mit diesem Ratgeber möchten wir Ihnen helfen, die wichtigsten Begriffe zu erkennen bzw. zu verstehen. So erfahren Sie zum Beispiel, was die Schwungmasse wirklich bewirkt. Wie wichtig das Zusammenspiel mit dem Antriebssystem in Kombination mit einem guten Bremssystem ist? Oder erkennen den Nutzen eines optimalen Pedalabstandes. Aber egal, über wie viel Wissen Sie vor dem Kauf verfügen, entscheidend ist, dass der Crosstrainer, den Sie erwerben Ihre Bedürfnisse abdecken. Es bringt Ihnen nichts, wenn Sie einen Crosstrainer nur nach dem Preis bewerten. Ok, Sie erhalten dann vermutlich ein günstiges Produkt. Doch nach einigen Trainingseinheiten werden Sie feststellen, dass ein Workout auf dem Crosstrainer keine Herausforderung mehr darstellt. Dieses Gerät Sie einfach nicht mehr fordert. Die Workouts werden langweilig und die Motivation schwindet.

Genau das gilt es zu verhindern. Der Vorteil eines besser ausgestatteten Crosstrainers ist ganz klar sein Trainingscomputer. Eine Verbindung zu Fitness-Apps, dass Abtrainieren von realistischen Trainingsrouten mittels Google-Street. Oder vorgegebene Trainingspläne? Im technischen Bereich ist die Entwicklung am stärksten. Früher wurden Computer produziert, die nur die Standardfunktionen (Zeit, Distanz, Kalorien usw.) wiedergaben. Heute jedoch sind die Multifunktionscomputer wahre Allrounder: Helfen Ihnen nicht nur bei der Planung bzw. Analyse Ihrer Trainingseinheiten, sondern halten mit den vielen Einstellungen zusätzlich auch noch die Motivation eines Sportlers enorm hoch.

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Bestseller

 

Unsere Empfehlung: bester Crosstrainer für Einsteiger
Sportstech CX608 Crosstrainer

ab 359,00 € 699,00 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis prüfen
Unsere Empfehlung: bester Crosstrainer für Fortgeschrittene
Sportstech Crosstrainer CX625

ab 449,00 € 699,00 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis prüfen
Aktuell der beste Crosstrainer was die Technik betrifft!
Sportstech LCX800 Crosstrainer mit edler Android-Multifunktionskonsole

ab 998,00 € 1.449,00 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis prüfen
Unsere Empfehlung: bester Crosstrainer für Profis!
U.N.O. Fitness Crosstrainer XE 5.0

ab 1.704,91 € 1.999,00 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Ratenzahlung möglich
Preis prüfen

 

 

Infos analysieren, vergleichen & entscheiden

 

Sobald Sie sich dazu entschlossen haben, einen Crosstrainer zu kaufen, werden Sie umgehend mit einer großen Auswahl an Geräten konfrontiert. Es gibt verschiedene Modelle, Systeme, Designs, Anforderungen und das in jedem Preissegment. Allerdings ist nicht jedes Modell für jede Person gleichermaßen gut geeignet. Deshalb sollten Sie unbedingt vor dem Kauf einzelne Geräte direkt miteinander vergleichen. Informationen sammeln und analysieren. Klingt eigentlich nach viel Arbeit. Richtig? Falsch! Denn auf unserem Portal werden Sie alle notwendigen Antworten finden.

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis, bei unserem Vergleich kommt jede Zielgruppe voll auf Ihre Kosten. Doch die Thematik Crosstrainer kaufen worauf achten ist damit noch längst nicht beendet. Weitere Punkte wie der einfache Transport, richtige Pedalabstand, Trainingscomputer oder die optimale Schwungmasse sorgen des Öfteren für fragende Gesichter. Zudem gesellt sich auch noch die Differenzierung zwischen Cross- und Ellipsentrainer. Kurzum: Crosstrainer werden als Geräte mit einem Heckantrieb angeboten. Während Ellipsentrainer Geräte mit einem Frontantrieb sind.

Der Unterschied zwischen Cross- und Ellipsentrainer sorgt manchmal für Ratlosigkeit. Deshalb haben wir neben diesen Bereich Crosstrainer kaufen worauf achten auch noch einen Ratgeber für Sie erstellt, der speziell auf diese Thematik eingeht. Mögliche Fragen sollten damit beantwortet werden. Doch egal ob Sie sich nun für einen Cross- oder Ellipsentrainer entscheiden, einiges haben beide Gerätearten gemeinsam: Sie ermöglichen ein gelenkschonendes und ausdauerorientiertes Training. Im Gegensatz zum Laufen befinden sich Ihre Füße auf den Pedalen. Es entsteht dadurch keine Aufprallenergie. Gelenke von untrainierten Menschen werden so nicht unnötig beansprucht. Dadurch trainieren Sie sicher und effektiv.

 

Ins Detail: Crosstrainer kaufen worauf achten?

 

Crosstrainer kaufen worauf achten?

Beim Crosstrainer Kauf erachtet jeder Interessent etwas anderes als wichtig. Für den einen zählt das Design. Der andere achtet auf Qualität. Ein weiterer Nutzer benötigt technische Finessen.

Doch egal, welche Punkte für Sie Priorität haben, vieles bleibt unterm Strich gleich: der Bewegungsablauf, die Schwungmasse, der Widerstand, die Größe der Stellflächen, der Pedalabstand, der Trainingscomputer oder das maximale Belastungsgewicht durch den Nutzer. Alles Faktoren, die jeder Crosstrainer vereint. Deshalb möchten und müssen wir sogar einmal etwas detaillierter auf diese Thematik eingehen.

Was macht eigentlich einen perfekten Crosstrainer aus? Diese Frage stellt sich umgehend, wenn man sich mit dem Thema Crosstrainer kaufen worauf achten auseinandersetzt. Für ein optimales Training ist eine runde Bewegung unerlässlich. Hierfür ist hauptsächlich der Bewegungsablauf verantwortlich. Dabei spielen einige wichtige Faktoren wie die Schwungmasse, der Widerstand oder das Bremssystem eine nicht zu unterschätzende Rolle. Nur wenn diese Punkte harmonisch ineinandergreifen, wird das Bestmögliche aus Ihrem Gerät herausgeholt. Doch auch die Pedale, die Schrittlänge sowie das Verhältnis zur Schritthöhe sind mit entscheidend für ein effektives Workout. Aber beginnen wir der Reihe nach.

 

Die Wahrheit über die Schwungmasse & deren eigentlichen Effekt beim Crosstrainer

 

Beim Thema Schwungmasse gehen die Meinungen auseinander. Einige Hersteller meinen, dass Sie mit 20 Kilogramm Schwungmasse punkten können. Ganz nach dem Motto ,,viel hilft viel“. Doch stimmt das überhaupt? Bedeutet mehr Schwungmasse auch automatisch ein besseres Gerät?

Nein! Denn nicht nur die reine Schwungmasse ist entscheidend. Sondern das Zusammenspiel des gesamten Antriebssystems. Die Schwungmasse an sich dient lediglich der Erleichterung des Umkehrpunktes, also der Auf und Ab Bewegung. Ziel der Schwungmasse ist es, die Tretphase so anzupassen, dass sich das Treten während Ihrem Training gleichmäßig anfühlt.

Das bedeutet, dass eine Schwungmasse von 10 Kilogramm schon ausreichen kann, um einen optimalen Rundlauf zu garantieren. Jedoch nur, wenn sich die anderen Komponenten als hochwertig erweisen und harmonisch ineinandergreifen. Sollte sich die Schwungmasse als zu groß erweisen oder nicht perfekt mit dem restlichen Antriebssystem abgestimmt werden, bekommen Sie rasch das Gefühl, das sich der Crosstrainer schneller bewegt, als Sie es eigentlich möchten. Natürlich liest sich eine große Schwungmasse in der Beschreibung hervorragend. Doch bei vielen Herstellern werden zur Schwungmasse zusätzlich noch die Pedale inkl. den Stangen hinzugerechnet. In diesem Sinne gilt es Folgendes zu beachten: Sobald Sie einen Cross- oder Ellipsentrainer kaufen, ist nur das netto Gewicht der Schwungscheibe entscheidend.

 

Hinweis: Nicht alleine das Gewicht der Schwungmasse ist entscheidend, sondern das gesamte Zusammenspiel mit den einzelnen Komponenten (Antriebs- bzw. Bremssystem & Widerstand)

 

Crosstrainer kaufen worauf achten: Wie wichtig ist überhaupt das Bremssystem?

 

Crosstrainer mit magnetischem Bremssystem

Das Bremssystem ist mitunter eine der wichtigsten Komponenten eines Cross- bzw. Ellipsentrainers. In der Vergangenheit haben sich die elektromagnetischen Systeme durchgesetzt und sich als aktueller Standard bewährt.

Die Hauptaufgabe des Bremssystems ist die Anpassung des Widerstandes. Der Tretwiderstand wird einfach an Ihr Leistungsvermögen angepasst. Unterschiede lassen sich jedoch durch die einzelnen Widerstandsstufen festlegen. Nutzer können dadurch Ihr Workout anpassen. Und mit unterschiedlichen Intensitäten trainieren. Bei einem wirklich guten Bremssystem sollten Sie mindestens bis zu 16 Widerstandsstufen einstellen können.

Bei minderwertigen Bremssystemen fühlen sich die Tretwiderstände häufig gleich schwer an. Dieser Fakt kann sich rasch als negativ erweisen, da Sie dann das Gefühl bekommen das Ihr Crosstrainer nicht richtig eingestellt ist. Bei hochwertigen Bremssystemen hingegen lässt sich der Widerstand durch Stufen dosieren. Solche Geräte können bis zu 20 Widerstandsstufen bieten. Die Sie über den Trainingscomputer einstellen können. Die feine Justierung des Widerstandes ermöglicht ein direkteres Eingreifen auf Ihr Trainingsniveau. Dadurch verbessern Sie sich effektiv weiter.

 

Das Bremssystem passt den Widerstand Ihres Crosstrainers an und sorgt für einen optimalen Rundlauf. Aus diesem Grund sollten fortgeschrittene Nutzer darauf achten, dass der Crosstrainer mindestens 16 Widerstandsstufen bietet.

 

Der Pedalabstand bei Cross- & Ellipsentrainern

 

Der richtige Pedalabstand ist wichtig!

Wir haben in unseren letzten Absätzen schon die Schwungmasse, den Bewegungsablauf und das Bremssystem analysiert. Doch damit ist es noch nicht getan. Bei der Frage Crosstrainer kaufen worauf achten treten des Öfteren noch weitere Unklarheiten auf. Zum Beispiel der richtige Pedalabstand, die Schrittlänge, das Antriebssystem oder der mögliche Trainingscomputer.

Um Ihren Crosstrainer richtig zu nutzen und damit Sie auch intensiv trainieren können, müssen Sie auf den Pedalabstand achten. Der Innere Abstand sollte möglichst gering sein. Ist dieser Abstand zu groß, kann es rasch zu Fehlstellungen des Hüftgelenkes kommen.

Bei Pedalabständen von über 10 cm zwingt das Gerät den Nutzer in eine X-Bein-Stellung. Knie, Hüfte und Gelenke werden zu stark belastet. Was nicht als der eigentliche Sinn von Crosstrainern zu verstehen ist. Sehr gute Crosstrainer weisen lediglich einen Pedalabstand von 5 cm auf. 8 cm sind auch tolerierbar. Bei Geräten darüber sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen. Für ein optimales Workout zählt folgende Regel: je länger der Pedalweg umso gelenkschonender das Training. Ellipsentrainer beherrschen diese Bewegungsform perfekt. Zum Beispiel der Kettler Skylon 10.

 

Um Ihren Crosstrainer richtig zu nutzen, und damit Sie auch intensiv trainieren können, müssen Sie auf den Pedalabstand achten. Ideal ist ein Pedalabstand zwischen 5-8 cm. Dabei gilt Folgendes: je länger der Pedalweg umso gelenkschonender das Training.

 

Das Antriebssystem nicht vernachlässigen

 

Crosstrainer Antriebssystem

Eine wichtige Rolle in der Konstruktion eines Crosstrainers nimmt das Antriebssystem ein. Es dient nicht nur als Verbindung zwischen Schwungscheibe, Tretlager und Bremssystem. Sondern ist auch für die Lautstärke des Gerätes während Ihres Workouts verantwortlich.

Ein perfekt abgestimmtes Antriebssystem arbeitet leise und ist mit einem starken Poly-V-Riemen ausgestattet. Günstigere Antriebssysteme machen Lärm. Zusätzlich sollte es perfekt mit dem Tretlager harmonieren. Um Geräusche zu unterdrücken. Achten Sie beim Kauf Ihres Crosstrainers auf hochwertige Kugellager. Billige Kugellager aus Kunststoff sorgen für ein unrundes Tretgefühl. Dieser Umstand sorgt für eine nicht zu überhörende Geräuschentwicklung. Auch eine zu schwache Verarbeitung der Rahmenkonstruktion kann für eine nervige Geräuschentwicklung sorgen. Egal welche Form unterm Strich verderben Ihnen Geräusche nach einiger Zeit die Freude am Training.

 

Ein perfekt abgestimmtes Antriebssystem arbeitet leise und ist mit einem starken Poly-V-Riemen ausgestattet. Günstigere Antriebssysteme machen Lärm. Außerdem sollte es perfekt mit dem Tretlager harmonieren. Um Geräusche zu unterdrücken.

 

Verarbeitung, Bauweise & Trainingscomputer

 

Trainingscomputer Crosstrainer

Trainingscomputer bieten viele Funktionen!

Um Geräuschen während eines Trainings oder schnellen Abnutzungserscheinungen entgegen zu wirken, achten Sie auf eine hochwertige Konstruktion des Gerätes. Grundsätzlich gilt: Je mehr Eigengewicht der Crosstrainer bietet, umso stabiler ist seine Konstruktion.

Mittlerweile gibt es genügend Geräte, die über eine hochwertige Bauweise verfügen. Speziell im Profi-Segment finden Sie einige davon. Da jedoch auch der möglich Transport bei vielen Interessenten eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, sollte das Gerät über Bodenrollen verfügen. Das ist aktuell aber schon bei fast allen Crosstrainern Standard.

Um Langweile während eines Workouts zu vermeiden, lassen Sie auch die Funktionen des Trainingscomputers nicht außer Acht. Jeder von uns präsentierte Crosstrainer bietet einen Multifunktionscomputer der Zeit, Distanz, Kalorien, Tempo oder Watt wiedergibt. Hochwertigere Geräte verfügen jedoch über deutlich mehr Funktionen: Sie erhalten eine Pulsmessung, BMI & Fitness Test Funktion oder eine zusätzliche Drahtlosverbindung mittels Fitness App. Integrierte Trainingsprogramme und die Anpassung der Widerstandsstufen halten nicht nur die Motivation hoch, sondern sorgen auch für jede Menge Abwechslung.

 

Ein Trainingscomputer kann die optimale Motivation für Ihr Training werden. Dadurch lassen sich nicht nur Ziele eingeben. Sondern auch Strecken abtrainieren. Oder Fitness-Tests durchführen!

 

Crosstrainer kaufen worauf achten? Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst

 

Das Resümee: Der Crosstrainer Markt wächst. Es kommen jährlich neuere bzw. auch bessere Geräte in den Handel. Hersteller entwickeln sich weiter. Die Geräte überzeugen von Jahr zu Jahr mit mehr Qualität. Einer gelenkschonenderen Bewegungsausführung oder einigen technischen Neuerungen.

Trotzdem kann nicht jeder Crosstrainer pauschal für alle Menschen angewendet werden. Deshalb müssen Sie beim Kauf unbedingt auf die eigenen Bedürfnisse achten. Dieser Punkt gilt als einer der wichtigsten überhaupt. Definieren Sie Ihr Ziel: Was möchten Sie erreichen? Ab und zu Sport treiben? Oder nachhaltig bzw. motiviert über einen längeren Zeitraum effektiv trainieren? Hinweis: Um weitere offene Fragen leichter zu beantworten, haben wir eine kleine Checkliste für Sie erstellt.

 

Eine kleine Checkliste, um leichter Ihr Gerät zu finden

 

  • Cross- oder Ellipsentrainer: Der Unterschied ist minimal und liegt nur in der Positionierung des Schwungrades (Crosstrainer hinten, Ellipsentrainer vorne). Gelenkschonend arbeiten beide. Ein Crosstrainer simuliert die Bewegung des Laufens und Ellipsentrainer die des Gehens.
  • Qualität und Verarbeitung: Unbedingt vor dem Kauf auf die Konstruktion, Verarbeitung eines Crosstrainers achten. Es sollte keine Teile geben, die sich schnell abnutzen lassen.
  • Ihre Bedürfnisse mit einbeziehen: Beachten Sie, in welche Zielgruppe Sie gehören. Anfänger? Fortgeschrittener? Oder Profi? Ein Workout am Crosstrainer muss Sie herausfordern. Nur so kann langfristig Motivation garantiert werden.
  • Körpermaße und Gewicht: Sie sollten in aufrechter Haltung trainieren können. Die Stangengriffe haben ihre ideale Position zwischen Ellenbogen und Schultern. Achten Sie beim Kauf Ihres Crosstrainers auf die maximale Belastungsgrenze. Das Gesamtgewicht des Gerätes sollte nicht zu gering sein. Sonst könnte es wackeln, verrutschen bei zu intensivem Training.
  • Stellfläche: Messen Sie den verfügbaren Platz und die Deckenhöhe vor dem Kauf ab. So bleiben Ihnen mögliche Enttäuschungen erspart. Und dies schränkt die Geräteauswahl ein.
  • Widerstand und Trainingscomputer: Sollte der Crosstrainer von mehreren Personen genutzt werden, achten Sie auf die Möglichkeit der Widerstandsanpassung. Der Trainingscomputer sollte dann auch mehrere Fähigkeiten mitbringen, um die Motivation hochzuhalten.
  • Bewegung der Pedale und Abstand: Der Bewegungsablauf sollte während Ihrem Training als rund und harmonisch empfunden werden.
  • Pedalabstand: Die Beine dürfen während eines Workouts nicht in eine O oder X-Bein Stellung gezwungen werden. Sie müssen einer natürlichen Bewegung folgen.

 

Hier können Sie bei Bedarf eine Checkliste kostenlos downloaden: die Checkliste!

 

FAQs – die wichtigsten Fragen & Antworten

 

Für Einsteiger ist der Sportstech CX608 Crosstrainer zu empfehlen. Für fortgeschrittene Sportler der Sportstech Crosstrainer CX625 und für Profis aktuell der Maxxus® Crosstrainer CX 6.1.
Eine wichtige Rolle in der Konstruktion eines Crosstrainers nimmt das Antriebssystem ein. Es dient nicht nur als Verbindung zwischen Schwungscheibe, Tretlager und Bremssystem. Sondern ist auch für die Lautstärke des Gerätes während Ihres Workouts verantwortlich. Zusätzlich sollten Sie beim Kauf auf hochwertiges Material legen, damit es beim Crosstrainer nicht zu früh zu Abnutzungserscheinungen kommt.
Ein guter Crosstrainer für Einsteiger ist zwischen 300 – 500 € zu haben. Bei fortgeschrittenen Nutzern liegt der Preis zwischen 400 – 800 € und bei Profi Geräten sind die Grenzen nach oben hin offen.
Crosstrainer simulieren eine auf und abwärts Bewegung (Schwungrad hinten) ähnlich der des Laufens. Ellipsentrainer setzen auf eine in die Länge gezogene Bewegungsform (Schwungrad vorne). Vergleichbar mit Gehen oder dem Nordic Walking!
Eine Schwungmasse von 10 Kilogramm kann schon ausreichen, um einen optimalen Rundlauf zu garantieren. Nicht alleine das Gewicht der Schwungmasse ist entscheidend, sondern das gesamte Zusammenspiel mit den einzelnen Komponenten (Antriebs- bzw. Bremssystem & Widerstand).